Kontakt
 Anfahrt

Wir freuen uns sehr auf die Lesung von Alex Beer am 01. März 2024 ab 18.30 Uhr aus ihrem Kriminalroman "Felix Blom- Der Schatten von Berlin".

Seien Sie dabei und melden Sie sich per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. an. Der Eintritt kostet 15,00 €. Wir freuen uns auf Sie!

Zum Buch:

Berlin, 1879: Der ehemalige Gauner Felix Blom und seine Geschäftspartnerin Mathilde Voss stehen kurz vor dem Bankrott. Da kommt den beiden Detektiven ein lukrativer Auftrag sehr gelegen: Sie sollen herausfinden, wer in die Gruft eines kürzlich verstorbenen Archäologie-Professors eingedrungen ist. Der Sarg wurde aufgebrochen, jedoch nichts gestohlen. Kurz darauf wird ein Kleinganove brutal ermordet, und die Fälle scheinen miteinander verbunden zu sein. Die Spur führt ausgerechnet zu Bloms einstigem Mentor, dem gerissenen Gangsterboss Arthur Lugowski. Felix und Mathilde ahnen nicht, dass sie bald zwischen die Fronten rivalisierender Banden geraten und Blom den Fall nicht nur mit legalen Mitteln lösen kann …

Die Autorin:

erhielt inzwischen zahlreiche begeisterte Pressestimmen und Auszeichnungen für ihre Reihe um August Emmerich: So ist die Österreicherin u.a. Gewinnerin des Krimi-Publikumspreises des Buchhandels 2020, des Österreichischen Krimipreises 2019, des Leo-Perutz-Preises 2017 und 2019. Neben ihren Emmerich-Kriminalromanen Der zweite Reiter, Die rote Frau, Der dunkle Bote und das Schwarze Band startete die Autorin mit Felix Blom. Der Häftling von Moabit ihre neue Krimireihe - und das mit Erfolg: Der erste Band stürmte direkt auf Platz 2 der österreichischen Bestsellerliste, verkaufte sich in einer Gesamtauflage von über 400.00 Romanen im deutschsprachigen Raum und wurde jüngst mit dem silbernen HOMER-Literaturpreis ausgezeichnet.

Alex Beer hat Archäologie studiert und lebt in Wien.

Organisatorisches:

Beginn: 18.30 Uhr

Einlass: ab 17.45 Uhr

Eintritt: 15,00 € (in bar vor Ort)

Heimvolkshochschule am Seddiner See,
Seeweg 2, 14554 Seddiner See

Anmeldung:       Telefon: 033205-25000 oder Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.